top of page

FAQ

Welche Fragen werden uns am häufigsten gestellt?

Austauschbüro.ch - Die Ausbildung für Zeichner EFZ im Ingenieurbau - Der ausserbetrieblicher Kurs (ak) für Lernende und Lehrbetriebe.
  • Was ist "austauschbüro.ch"?
    Umgangssprachlich redet man bei einem Austauschbüro über ein Lernendenwechsel von zwei Ingenieurbüros, welche getrennt in den Fachbereichen in Tief- bzw. Hochbau interagieren. Der Lernende erlernt den anderweitigen Fachbereich im "fremden" Betrieb. Auch wir bilden die Lernende praxisnah und individuell aus. Der einzige Unterschied: Wir tauschen Sie nicht, sondern bilden Dich einseitig aus.
  • Was unterscheidet euch zu einem klassischem Austauschbüro?
    Wir legen grossen Wert auf individuelle Betreuung. Durch folgende Merkmale heben wir uns von einem klassischen Austauschbüro ab: Lehrmittel Wir bieten dem Lernenden ein vollumfänglich, durchdachten Workshop an. Mit unserem Lehrmittel und unseren Aufgaben bringen wir den Lernenden Schritt für Schritt zum gewünschten Ziel. Zeitaufwand Wir können mehrere Lernende zusammenfassend ausbilden und somit eine Vielzahl an Bearbeitungsstunden zu Gunsten der Betriebe einsparen. Dadurch können die eingesparten Ausbildungsaufwände als Honorarstunden dem Bauherrn weiter verrechnet werden. Lerngruppe Aufgrund der grossen Teilnehmeranzahl kann eine Lerngruppe gebildet werden, wodurch ein effizienter Austausch unter den Lernenden stattfinden kann. Die praktischen Themen werden im Gruppenverbund aktiv miteinander besprochen. Betriebsinterne Projekte Dem Betrieben ist es freigestellt, ausserhalb der Kurstage und Bearbeitungszeiten dem Lernenden Projekte zur Weiterbearbeitung abzugeben. Somit sind die Lernenden während der Ausbildung nicht komplett abwesend. Hardware Mit unseren leistungsstarken Computern bieten wir während der Vorbereitung und den Qualifikationsverfahren ein All-Inklusive Paket an. Mit dieser Dienstleistung kann sich der Lernende voll und ganz auf die QV konzentrieren. Lernprozess Der Lernprozess wird mit Hilfe von terminierten Abgaben, Feedbacks und Aufgabenkontrollen steht's effizient ausgebildet. Dadurch gehen keine verknüpfte Wissensstände verloren. Man kann dort ansetzten wo man aufgehört hat, ohne den Lernenden auf die Tage zu vertrösten.
  • Welche Dienstleistungen bietet ihr an?
    Wir bieten Kurse, Vorbereitungsprüfungen, Hardwarevermietungen und Personal Coaching an. Auf der Internetseite sind die einzelnen Dienstleistungen aufgeführt und buchbar.
  • Wer kann die Dienstleistungen nutzen?
    Unsere Dienstleistungen sind für alle Zeichner-/innen EFZ in Fachrichtung Ingenieurbau in Ausbildung buchbar. Dadurch profitieren natürlich auch die Lehrbetriebe.
  • Was ist der Unterschied zwischen "Kurse" und "Prüfungsvorbereitungen" ?
    Bei den Kursen geht um das Erlernen des Fachbereiches an einem Kurstag. Dabei werden grundlegende Themen in Form von Theorie und Praxisübungen bearbeitet. Dieser Kurs geht 4 - 5 Monate. Mit der Prüfungsvorbereitung wird eine realitätsnaher Test der Qualifikationsprüfung durchgeführt. Die Lernende führen ausserhalb des Lehrbetriebes mit ihren eigenen oder unseren geliehenen Hardware eine Prüfungsphase durch. Dieser geht je nach Prüfung ca. 1.5 bis 2 Tage.
  • Werden die Dienstleistungen subventioniert?
    Momentan nicht. Eine Subvention ist mit dem Kanton Zürich / Aargau in Abklärung. Solltet ihr den Newsletter angemeldet haben, erhaltet ihr diesbezüglich die neusten Informationen .
  • Gibt es eine Garantie für einen erfolgreichen Abschluss?
    Wir können leider keine Garantie geben. Die Leistung und Motivation hängt ganz alleine von den Lernenden ab. In Kombination mit dem persönlichen Coaching kann die Gefahr minimiert, jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wir geben unser Bestes, die erforderlichen Lernziele dem Lernenden weiterzugeben.
  • Wie läuft die Bezahlung ab?
    Die Gebühren sind vor dem gebuchten Dienstleistungen zu entrichten und erfolgen über versendete Rechnungen. Die Zahlungsfrist dauert 30 Tage.
  • Kann ich meinen Teilnahme stornieren?
    Ja, Stornierungen sind möglich. Die entsprechenden Bedingungen und Fristen findet Ihr in den AGB's.
  • Ersetzt dieser Kurs einen klassischen Austausch?
    Ja, die Durchführung dieses Kurses kann einen klassischen Austausch ersetzten. Wenn es um die Lerninhalte und das benötigte Know-How für die Qualifikationsprüfungen geht, müssen die Lernenden keinen zusätzlichen Austausch organisieren.
  • Sind alle Teilnehmer von verschiedenen Fachgebieten?
    Ja, die Teilnehmer kommen von beiden Fachrichtungen zusammen. Es kann vorkommen, dass auch Lernende vom gleichen Fachbereich bereits unterschiedliche Wissensstände aufweisen. Die Kurse sind so aufgebaut, dass jeder die nötige Zeit zur Bearbeitung erhält. Zusätzlich bieten wir zum Kurs zwei Mal in der Woche am Abend den freiwilligen Austausch an.
  • Wann soll ein Kurs besucht werden?
    Sicherlich frühzeitig. Die Durchführung des Kurses "Strassen- und Kanalisation" empfehlen wir als Kombiausbildung im Frühjahr, bzw. im 6. Semester (Ende 3. Lehrjahr). Den Kurs "Hochbau" empfehlen wir im Herbst, bzw. im 7. Semester (Anfangs 4. Lehrjahr) durchzuführen.
  • Mit welchen Normen wird gearbeitet?
    Das Lehrmittel wurde auf die kantonalen Normen des Kanton Zürichs, bzw. Kanton Aargaus aufgebaut. Ausserkantonale Teilnehmer werden gebeten, die dafür vorgesehenen Normen das im Kanton ansässigen Betriebes heraus zu suchen und zu nutzen. Im Klassenverbund werden Normen miteinander verglichen und besprochen.
  • Mein Lernender kommt beim Kurs nicht nach. Was nun?
    Sollte ein/e Lernende-/r Schwächen im notwendigem Fachbereich entwickeln und sich mit dem Themenbereich nicht zurecht finden, nehmen wir frühzeitig mit dem Betrieb Kontakt auf. Zum Kurs bieten wir zwei Mal pro Woche einen freiwilligen Austausch an, bei dem technische Fragen und Fragen zu Übungen gestellt werden können. Wir empfehlen dem Lernenden die Teilnahme an diesem Austausch. Sollte ein persönliches Coaching gewünscht werden, kann dieses zusätzlich unter "Coaching" dazu gebucht werden.
  • Wie läuft eine Kursausbildung ab?
    Die Beschreibung des Ablaufes ist auf der Unterseite "Kursangebote" unter "Mehr Informationen" eingesehen werden.
  • Welche Lernziele deckt ein Kurs ab?
    Die Beschreibung der Lernziele ist auf der Unterseite "Kursangebote" unter "Mehr Informationen" eingesehen werden.
  • Wann soll eine Vorbereitung besucht werden?
    Die Durchführung der Prüfungsvorbereitung empfehlen wir im 8. Semester (Ende 4. Lehrjahr), jeweils im Frühling vor den Qualifikationsverfahren durchzuführen.
  • Wie läuft eine Prüfungsvorbereitung ab?
    Die Beschreibung des Ablaufes können auf der Unterseite "Prüfungsvorbereitungen" unter "Mehr Informationen" eingesehen werden.
  • Wann sollte ich ein Coaching buchen?
    Beim Coaching kannst Du Dich mit uns nach Herzenslust austauschen. Wir bieten Dir Nachhilfe während der Kursteilnahme, wir helfen bei allgemeinen Fragen zum Qualifikationsverfahren, wir führen eine mündliche Abfrage in schulischen Themen mit Dir durch, wir helfen Dir bei Plandarstellungen, ....... Wir haben nur eine Bitte: Je früher du uns buchst, desto besser können wir uns individuell auf Dich vorbereiten. Gebe uns mit dem Buchungstext an, was wir mit Dir besprechen können.
  • Lohnt es sich eine Hardware, bzw. einen Rechner dazu zu buchen?
    Ja, die Buchung lohnt sich. Die CAD-Programme der Zeichner müssen aufgrund der notwendigen Leistung und Lizenzen immer physisch auf einem Computer installiert werden. Die Hardware muss vollumfänglich unterhalten und mit neuer Technologie ausgestattet werden. Mit unserer Dienstleistung stellen wir dem Lernenden nicht nur einen leistungsstarken und zuverlässigen Computer zur Verfügung, sondern bieten ihm ein "Rundum-Sorglos-Paket" an.
  • Kann ich die Hardware nur für die Qualifikationsprüfung bestellen?
    Ja, das kann man. Jedoch empfehlen wir Euch die Hardware in Kombination mit einer Prüfungsvorbereitung im Frühling zu buchen. Mit Hilfe einer korrekten Testphase können wir, wie auch mit Deiner Mithilfe, einen vollumfänglichen und korrekten Betrieb gewährleisten.
  • Kann die Hardware für interne Prüfungszwecke auch im Betrieb getestet werden?
    Ja, das ist möglich. Das notwendige CAD-Programm wird durch uns betriebsbereit installiert. Ein Installieren von nicht gemeldeten Programmen oder Apps ist nicht erlaubt. Für die Leihe muss eine Tagesgebühr erhoben und eine Versicherung abgeschlossen werden. Hierzu bitten wir Dich direkt mit uns Kontakt aufzunehmen. Unser IT-Spezialist steht Euch gerne zur Verfügung und erstellen Dir gerne die Offerte.
  • Was gehört zur Hardware-Austattung dazu?
    Alles, was für den korrekten Betrieb nötig ist. Folgende Komponenten werden geliehen: Computer, zwei Monitore (27"), Tastatur mit Kurzbefehl-Belegung (Logitech), Maus (Logitech) und natürlich alle dazugehörigen Kabel.
  • Was mache ich, wenn der Computer während der QV abstürzt?
    Wir sind für Dich da. Aufgrund eines leistungsstarken Computers reduzieren wir die Gefahr eines Absturzes auf das Minium. Sollten dann doch alle Strike reisen, steht dir unser IT-Spezialist tatkräftig zur Seite. Während der Qualifikationsprüfung steht unser Spezialist jederzeit in Bereitschaft. Damit wir einen sauberen Betrieb anbieten können, empfehlen wir Dir daher eine Testphase durchzuführen, indem Du den Computer auch für die Vorbereitungsprüfungen dazu buchst.
_edited.jpg
bottom of page